Budimex.pl

Kulturzentrum von Pszczyna mit dem Grundstein

Aktualisierungsdatum: 27. April 2022
Kulturzentrum von Pszczyna mit dem Grundstein

Am Donnerstag, den 21. April, hatte Budimex mit dem Investor - Stadtverwaltung von Pszczyna - auf der Baustelle des Kulturzentrums von Pszczyna feierlich den Grundstein für die Fundamente des künftigen Objekts gelegt.

 

Das ist eine der größten kommunalen Investitionen in der Gemeinde und im Landkreis. Die Bauarbeiten begannen schon im Januar 2022. Bisher wurde die Realisierung der Fundamente des neuen Objekts abgeschlossen. Es begann die Montage der Tragwände.

 

„Wie man sieht, laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Diese Investition wird in diesem Teil der Woiwodschaft Resonanz finden. Es wird eine große Investition für die Einwohner mit einem hohen künstlerischen Niveau sein. Sieht man die Dynamik der auf dem Baufeld realisierten Arbeiten an, erkennt man schnell, dass das kein kleines Kulturzentrum sein wird, sondern ein wirkliches Zentrum, das den kulturellen Aktivitäten gewidmet ist“, sagte Jakub Chełstowski, Präsident der Woiwodschaft Śląskie, bei der Grundsteinlegung.

 

„Das ist eine lang ersehnte Investition in Pszczyna. Neben einem Konzertsaal mit 500 Plätzen werden wir hier auch ein Kino haben, was es in unserer Stadt seit 15 Jahren nicht mehr gegeben hat. Die Bauzeit war und ist für uns eine sehr schwierige Zeit, aufgrund der Pandemie und des Kriegs in Ukraine, aber wir hoffen, dass wir dank der sehr guten Arbeit mit Budimex es schaffen, dass das Zentrum pünktlich eröffnet wird“, fügte Dariusz Skrobol, Bürgermeister der Stadt Pszczyna hinzu.

 

„Wir wollen diesen Bau beschleunigen, auf Bitte des Investors, und das obwohl wir jetzt eine sehr schwierige Phase auf dem Markt durchleben. Jede Errichtung solcher Objekte mit Unterhaltungscharakter ist eine technische Herausforderung. Hier muss ideale Akustik geboten und Bühnenbedingungen eingehalten werden. Das wird ein sehr modernes Objekt sein“, erzählte Andrzej Schmalenberg, Direktor der Abteilung für Kubaturobjekte bei Budimex.

 

Das Projekt des Kulturzentrums von Pszczyna betrifft die Errichtung eines dreistöckigen Objekts mit einer Höhe von 12,5 m. Der umbaute Raum des Gebäudes beträgt 23.580 m3, die Nutzfläche 2544 m2 und die Fläche netto 3345 m2. Der im Rahmen des Projekts realisierte Konzertsaal soll 492 Plätze und 4 zusätzliche behindertengerechte Plätze bieten. In einem weiteren Saal, dem Kinosaal, wird es 142 Plätze geben. Daneben wird ein extra Raum entstehen, in welchem Tanzunterricht stattfinden wird, sowie Workshop-Räume, die Bildungszwecken oder künstlerischen Aktivitäten dienen werden.

 

„Derzeit arbeiten auf der Baustelle des Kulturzentrums von Pszczyna fast 40 Bauarbeiter und Bauaufsichtsmitarbeiter. Eine der größten Herausforderungen im Rahmen der Realisierung dieser Investition ist die Schaffung einer entsprechenden Akustik des Konzertsaals samt Bühnentechnologie. Der im Vertrag vereinbarte Abschlusstermin der Arbeiten fällt auf den 30. Juni 2024“, sagt Marek Strauch, Projektleiter bei Budimex SA.

 

Budimex realisierte mehrere Dutzend ähnlicher Objekte in ganz Polen. In den letzten fünf Jahren hat das größte polnische Bauunternehmen ähnliche Zentren u.a. in folgenden Städten realisiert: Katowice, Gorzów Wielkopolski, Marki pod Warszawą, Kraków und Lublin.


 
Ich verstehe

Diese Webseite verwendet Cookies (Cookie-Dateien), welche die Funktionalität der Seite verbessern. Lesen Sie mehr über Cookies in Datenschutzerklärung für die Website