Budimex.pl

Fortschritte beim Bau des Bahnhofs Warschau Zachodnia

Aktualisierungsdatum: 20. Dezember 2021
Fortschritte beim Bau des Bahnhofs Warschau Zachodnia

Am 19. Dezember hat Budimex die ersten Teile des neuen Bahnhofs Warszawa Zachodnia in Betrieb genommen: eine 200 m lange Fußgängerbrücke für die Fahrgäste über die Bahnsteige und die neuen Bahnsteige 6 und 9. Nach einigen Monaten erhielten die Fahrgäste eine neue Fußgängerbrücke über den Bahnhof von Aleje Jerozolimskie in Richtung Wola.

 

Die Modernisierung des Bahnhofs Warschau Zachodnia begann im Dezember 2020. Nach knapp 12 Monaten seit Arbeitsbeginn wurde der Vertrag zu 30% realisiert. Dieser dynamische Fortschritt ist auf den angemessenen Einsatz des menschlichen und technischen Potenzials zurückzuführen. Auf der Baustelle arbeiten derzeit über 500 Personen. Für die Arbeiten werden über 150 verschiedene Maschinen genutzt und die Budimex-Mitarbeiter werden von fast 70 Subunternehmern unterstützt. Es werden gleichzeitig Konstruktionselemente auf dem Niveau 0, -1, -2 der neuen Unterführung unter der Station Warszawa Zachodnia realisiert. Auch die Arbeiten zum Bau eines neuen Multifunktionsgebäudes sind abgeschlossen. 

 

Bisher wurden fast 40 Weichen und 3,5 km neuer Schienen gelegt. Masten und Tore des neuen Bahnnetzes sind bereits im Bau. Die Arbeiten am Bahnsteig 6 wurden beendet und die am Bahnsteig 7 sind bald soweit. Über den Bahnsteigen werden leistungsstarke und moderne Überdachungen fertig gestellt. Zwischen dem Bahnsteig an der Begrenzungslinie zu den Bahnsteigen 6, 7, 8 wird ein unterirdischer Gang gebaut.

 

Es wurde auch der Boden ausgetauscht und ein Betonboden gegossen. Außerdem haben wir damit begonnen, das Gebäude des Local Control Center (LCS) mit Geräten zur Bahnverkehrssteuerung auszustatten, d. h. mit Computern und Elektronik, die für einen effizienten und sicheren Zugverkehr notwendig sind.

 

Die Arbeiten am Bahnhof Warschau Zachodnia sind eine der größten Investitionen der PKP Polskie Linie Kolejowe S.A. für über 1,9 Mrd. PLN netto. Im Rahmen des Projekts OPI & E 5.1-13 umgesetzt: "Arbeiten an stadtübergreifenden Linie in Warschau auf der Strecke Warschau Wschodnia – Warschau Zachodnia”.  Die Investition soll im Jahr 2023 beendet werden.

 

Warschau Zachodnia ist in Bezug auf die Anzahl der verkehrenden Züge ein strategischer Bahnhof in Polen. Jeden Tag fahren hier ca. 1000 Züge: Nahverkehrszüge, regionale Züge, inländische und ausländische Fernzüge.


 
Ich verstehe

Diese Webseite verwendet Cookies (Cookie-Dateien), welche die Funktionalität der Seite verbessern. Lesen Sie mehr über Cookies in Datenschutzerklärung für die Website